http://www.settelen.ch/de/ueber_uns/historisches/aktueller_beitrag/


FCB und Settelen - fast seit der Gründung ein erfolgreiches Team

Der 1893 gegründete FC Basel ist zehn Jahre jünger als das Familienunternehmen Settelen. Schon in der Anfangszeit taucht beim Stadtclub erstmals der Name "Settelen" auf. Über die Jahrzehnte ergeben sich vielfältige Verbindungen zwischen den beiden Unternehmen. Aber so intensiv wie heute war die Zusammenarbeit wohl nie.
Erstes Fussball-Training des FC Basel auf dem Landhof Ende November 1893. (Copyright: Sportmuseum Schweiz)
ERSTES FUSSBALL-TRAINING DES FC BASEL AUF DEM LANDHOF ENDE NOVEMBER 1893. (COPYRIGHT: SPORTMUSEUM SCHWEIZ)
Im Frühjahr 1895 steht Firmengründer Julius Settelen vor einer riesigen Herausforderung. Nach zwölf Jahren Betrieb verschwindet "sein" Rösslitram aus der Stadt Basel. Denn ab dem 5. Mai transportiert eine kommunal betriebene, elektrische Strassenbahn die Passagiere vom damaligen Centralbahnhof zum Badischen Bahnhof. In dieser arbeitsintensiven Umbruchphase verschwendet Julius Settelen wohl kaum einen Gedanken an den damals noch vielerorts als "Fusslümmelei" verschrienen Fussball. Zusammen mit seinem zweitjüngsten Bruder Ernst widmet er sich vor allem der 1892 gegründeten "Basler Droschkenanstalt Gebrüder Settelen".

Schon 1895 Passivmitglied

Otto Settelen wird im April 1895 das 53. Passivmitglied des FC Basel.
OTTO SETTELEN WIRD IM APRIL 1895 DAS 53. PASSIVMITGLIED DES FC BASEL.
Dennoch taucht der Name "Settelen" just in dieser Zeit erstmals beim knapp 1½ jährigen FC Basel auf, der damals auf dem tribünenfreien Rasen auf dem Landhof trainiert und spielt. Otto, der jüngste Bruder von Firmengründer Julius Settelen, wird im April 1895 mit 28 Jahren das 53. Passivmitglied im noch sehr familiären Stadtclub. Heute strebt er 10 000 Mitglieder an. Über die fussballerischen Qualitäten von Otto, der als Schütze bei Festen immer wieder in die Kranzränge kommt, ist nichts bekannt. Vielleicht hätte er sich auch als aktiver Fussballer hervorgetan. Aber er reist unmittelbar nach seinem Medizinstudium an der hiesigen Universität nach St. Louis in die (noch) weitgehend fussballfreie USA, um sich Kenntnisse der aufkommenden Zahnmedizin anzueignen. So ist 1890 die Ursache von Karies entdeckt worden. Zurück in Basel wird er nicht nur FCB-Supporter sondern auch der erste moderne Zahnarzt der Stadt. Zudem ist Otto Settelen einer der ersten Automobilisten Basels. Sein Wagen trägt das Nummernschild BS 2.

"Kranken-Automobil mit Bahre"

Inserat von Settelen in der ersten Nummer des Cluborgans.
INSERAT VON SETTELEN IN DER ERSTEN NUMMER DES CLUBORGANS.
Zu Beginn der 1920er Jahre ist bei Settelen die langwierige Umstellung vom Pferd auf den Benzinmotor noch in vollem Gange. Das Unternehmen setzt seit 1909 "Motordroschken" (Taxis) ein und erwirbt 1919 den ersten Saurer-Lastwagen sowie 1922 den ersten Fiat-Autocar. Zu dieser Zeit hat sich der FC Basel als Sportverein in der Stadt am Rheinknie etabliert. Noch vor dem Ersten Weltkrieg hat er den ersten nationalen Titel errungen (Anglo Cup, 1913) und danach mit Percy Humphreys erstmals einen professionellen Trainer engagiert. 1921 gibt der FC Basel schliesslich die erste Nummer seines Cluborgans heraus. Und Settelen ist mit von der Partie: Die "Basler Droschken-Anstalt Settelen" inseriert für ihren Taxibetrieb, ihre damalige Automarke "Chandler" und ihr "Kranken-Automobil mit Bahre". Ob letzteres auch bei Spielen des Stadtvereins eingesetzt wird, ist nicht dokumentiert.

Heimreise ohne den Trainer

Pascal Zuberbühler und der FCB-Bus am 23. August 2004 in Mailand vor dem Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League, das der FC Basel gegen Inter Mailand 1:4 verliert (das Hinspiel in Basel endet 1:1).
PASCAL ZUBERBÜHLER UND DER FCB-BUS AM 23. AUGUST 2004 IN MAILAND VOR DEM RÜCKSPIEL DER DRITTEN QUALIFIKATIONSRUNDE ZUR CHAMPIONS LEAGUE, DAS DER FC BASEL GEGEN INTER MAILAND 1:4 VERLIERT (DAS HINSPIEL IN BASEL ENDET 1:1).
Nachdem der FC Basel in der "Ära Benthaus" (1965 - 1982) sportlich neue Sphären erreicht und die Massen mobilisiert hat, folgen bald sechs Jahre Katzenjammer in der Nationalliga B (1988 - 1994). Mit dem Wiederaufstieg des Clubs taucht auch der Name Settelen wieder beim Stadtverein auf. Das Familienunternehmen transportiert seither mit seinen Cars immer wieder das Fanionteam des FC Basel zu den Auswärtsspielen. So zum Beispiel auch im Herbst 1997, als der FC Basel in Genf gegen den Underdog Etoile Carouge 1:2 verliert. Die Heimreise findet ohne den FCB-Trainer Jörg Berger statt, der am Tag darauf entlassen wird.
Seit 2000 ist Settelen offizieller Transporteur der FCB-Cracks und fährt diese zu allen nationalen Auswärtsspielen, in zahlreiche Trainingslager und vereinzelt auch zu Europacup-Partien.

Der erste FCB-Bus

Für die Saison 2004/2005 erweitert Settelen seinen Wagenpark um einen vielbeachteten Car von Mercedes, den ersten FCB-Bus, der bereits in seinem ersten Betriebsjahr für Schlagzeilen sorgt (s. Settelen Persönlich, Herbst 2014). Passenderweise erhält der Bus das Nummernschild BS 1893 und wird lange Jahre von Kurt Odermatt, dem Nachnamensvetter der FCB-Ikone - chauffiert. Settelen transportiert aber nicht nur die erste Mannschaft des FC Basel. Weil das Unternehmen im Sponsoringbereich vor allem in der Jugendförderung aktiv ist, werden ab 2005 auch das Team der U21, im Verlauf der Jahre mehr oder weniger alle U-Teams und das Frauenteam des FC Basel zu den Auswärtsspielen chauffiert - wenn er gerade frei ist, auch mit dem FCB-Bus. Seit September 2015 ist der dritte FCB-Bus im Einsatz, der luxuriöse "Bebbibus" von MAN. Bis heute hat Settelen die verschiedenen FCB-Teams rund zehn Mal um die Erde transportiert.
Taufe des "Bebbibus" am 28. September 2015. Seither fährt der FC Basel mit einem Bus von MAN zu den nationalen Auswärtsspielen. Auch Bayern München, Borussia Dortmund, AC Mailand oder Paris St-Germain werden mit MAN-Bussen transportiert.
TAUFE DES "BEBBIBUS" AM 28. SEPTEMBER 2015. SEITHER FÄHRT DER FC BASEL MIT EINEM BUS VON MAN ZU DEN NATIONALEN AUSWÄRTSSPIELEN. AUCH BAYERN MÜNCHEN, BORUSSIA DORTMUND, AC MAILAND ODER PARIS ST-GERMAIN WERDEN MIT MAN-BUSSEN TRANSPORTIERT.

Settelen sponsert U-Teams

Nach einer Verletzung spielt auch einmal Ivan Ergic ein Spiel mit der U21.
NACH EINER VERLETZUNG SPIELT AUCH EINMAL IVAN ERGIC EIN SPIEL MIT DER U21.
Von 2005 bis 2015 ist das Familienunternehmen Trikotsponsor der U21. Schweizer Nationalspieler wie Granit Xhaka oder Breel Embolo sowie Ivan Rakitić tragen den Settelen-Schriftzug auf der Brust, als sie für die U21 spielen - und sind jetzt als Stars bei Grossclubs im Ausland.
Aktuell ist Settelen der Hosensponsor aller U-Teams des FC Basel. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem FC Basel und Settelen setzt sich fort …






SETTELEN AG
TÜRKHEIMERSTRASSE 17
CH-4009 BASEL
TELEFON +41 (0)61 307 38 00
FAX +41 (0)61 307 38 99
E-MAIL info@settelen.ch