http://www.settelen.ch/de/ueber_uns/historisches/meilensteine/


Meilensteine

1883
Julius Settelen erwirbt das 1881 gegründete Tram-Omnibus-Geschäft (als Rösslitram bekannt) seines künftigen Schwiegervaters Henri Imhoff-Schuhmacher und betreibt bis zur Eröffnung der elektrischen Strassenbahn 1895 das erste öffentliche Verkehrsmittel.
 
1892
Zusammen mit seinem Bruder Ernst erwirbt Julius Settelen die Fuhrhalterei Herdener und gelangt damit in den Besitz von Droschken-Konzessionen und einem vielfältigen Fuhrpark; die Firma nennt sich neu "Basler Droschken-Anstalt Gebrüder Settelen".
 
1907
Kurz vor dem Bezug des neuen Domizils an der Türkheimerstrasse stirbt der Firmengründer Julius Settelen knapp 50-jährig bei einem Kuraufenthalt in Tarasp. Die Firma wird von der Witwe Julie Settelen-Imhoff weitergeführt. Geschäftsführer wird der Chefbuchhalter Rudolf Buess.
Die Firma, die sich nun "Basler Droschken-Anstalt Settelen" nennt, bezieht mit 128 Pferden und über 200 Wagen, die auf grüner Wiese neuerstellte Liegenschaft an der Türkheimerstrasse 17 in Basel. Im grosszügigen Neubau ist u.a. Basels erstes feuersicheres Möbellager untergebracht.
 
1909
Das erste Settelen Taxi fährt auf Basels Strassen.
 
1913
Jules Settelen-Bühler, ältester Sohn des Firmengründers Julius, tritt in die Firma ein.
 
1914
Ausbruch des 1. Weltkrieges. Zwei Drittel des Pferdebestandes werden von der Armee requiriert.
 
1918
Settelen kauft seinen ersten Saurer-Lastwagen.
 
1920
Umbau des "Pferdespitals" in eine Autoreparaturwerkstatt.
 
1922 - 1955
Holz-, Kohle- und Briketthandel; mit dem Absacken (Abpacken) von Kohle und dem Zerkleinern von Holz wurden im Winter die Fuhrleute beschäftigt.
 
1922
Die Firma nimmt ihren ersten Autocar in Betrieb.
Hans Settelen-Herr, der jüngste Sohn des Firmengründers, tritt in die Firma ein.
 
1925
Der erste Traktor wird beschafft.
 
ab 1928
Die Umstellung vom Pferdezug auf Motorwagen erfolgt wegen der Weltwirtschaftskrise eher zögerlich.
 
1930
Die beiden Brüder Jules und Hans Settelen leiten alleine die Firma.
Das Möbellager wird um ein sogenanntes "Kabinenlager" erweitert.
 
1939 - 1945
Während des Zweiten Weltkrieges leistet die grosse Mehrheit der Mitarbeiter Aktivdienst; Die Armee requiriert in der Anfangsphase den Fuhrpark, später macht
die Treibstoffknappheit den Umbau der Fahrzeugflotte auf Ersatztreibstoffe notwendig.
 
1944
Die Autoreparaturwerkstatt wird mit einem Neubau wesentlich vergrössert.
 
1946
Umwandlung der Einzelfirma in eine Kapitalgesellschaft, die Firma heisst nun Settelen AG.
 
1950
Die Gründergattin Julie Settelen-Imhoff stirbt im Alter von 86 Jahren.
Peter Settelen-Baumann, Sohn von Hans Settelen, tritt in die Firma ein.
 
1951
Werner Settelen-Beyel, Sohn von Jules Settelen, tritt in die Firma ein.
 
1952
Jules Settelen-Bühler stirbt 65-jährig, die Firma wird von Hans Settelen und dem späteren Direktor Paul Hofer geleitet.
 
1955
Zusammen mit anderen Unternehmen gründet Settelen die Taxi-Zentrale AG Basel.
 
1957
Der Betrieb wird durch eine Mietwagen-Abteilung erweitert.
Abschluss des ersten "Autoleasing-Vertrages".
Settelen setzt als erster in Basel einen "Wechselladekipper", heute als Mulden-Kipper oder We-La-Ki ein Begriff, ein.
 
1958
Die beiden letzten Pferde gehen in Pension.
 
1959
Hans Settelen-Herr stirbt 63-jährig; die Firma wird durch Paul Hofer weitergeführt. Die Cousins Werner und Peter Settelen treten in die Geschäftsleitung ein.
Gründung der Settelen Autohandels AG als 100 %-ige Tochter der Settelen AG mit Verkaufsräumen an der Schützenmattstrasse in Basel.
Übernahme der Regionalvertretungen für Borgward- und DAF-Personenwagen.
 
1961
Übernahme der Triumph-Vertretung.
 
1962
Mit der Einrichtung einer weiteren Autoreparaturwerkstatt wird der Kunden- vom Regie¬betrieb getrennt.
 
1969
Modernisierung und Umstellung des Möbellagerhauses mittels Entwicklung und dem Bau spezieller Möbellagercontainer.
 
1971
Übernahme der Toyota-Hauptvertretung.
Settelen ist Mitbegründer der Muldenzentrale AG Basel.
 
1973
Die "Erdölkrise" verursacht beim Auto- und Strassentransportgewerbe einen massiven Leistungs- und Umsatzeinbruch.
 
1977
Die Settelen Autohandels AG verlegt ihren Verkaufsraum an die Türkheimerstrasse.
 
1980
Zusammen mit den Partnerfirmen der Taxizentrale gründet Settelen die Margarethen-Garage AG.
 
1981
Gründung der Settelen France Sàrl.
 
1982
Umbau und Erweiterung der Karosseriewerkstätten.
 
1983
Kurz vor der 100 Jahr-Feier stirbt Werner Settelen-Beyel 60-jährig.
Die Firma feiert das 100-jährige Bestehen.
 
1986
Die BASORAG, Bauschutt-Sortier- und Recycling AG, Allschwil, wird unter Federführung von Peter Settelen realisiert.
 
1988
Gründung der schweizerisch tätigen ACTS, Abroll-Container-Transport-Service AG, Bern, unter Beteiligung von Settelen als einem der Hauptaktionäre (kombinierter Verkehr Schiene-Strasse).
 
1990
Erweiterung und Neugestaltung der Ausstellungsräume der Settelen Autohandels AG.
Stephan Settelen-Strub, ältester Sohn von Peter Settelen-Baumann, tritt in die Firma ein.
 
1993
Totalsanierung der Kundenwerkstatt, Umbau zu einer Schauwerkstatt.
 
1994
Peter Settelen-Baumann geht in Pension und übergibt die Geschäftsleitung Stephan Settelen-Strub.
Im Sommer werden zum 111-jährigen Firmenjubiläum ein neues Firmenlogo und neue Firmenfarben realisiert.
 
1995
Verkauf der Beteiligungen Taxi-Zentrale AG und Margarethen-Garage AG, Basel.
 
1997
Realisierung des Kundenmagazins "Settelen perseenlig".
CSI-Auszeichnung von Toyota: Settelen Nr. 1 aller Schweizer Toyota-Grossgaragen.
 
1998
Verkauf der Beteiligungen Muldenzentrale AG, Basel und BASORAG, Allschwil.
In der Kundenwerkstatt wird der erste Settelen-Apéro durchgeführt.
CSI-Auszeichnung von Toyota: Zum zweiten Mal die Nr. 1 in der Schweiz.
 
1999
Im Lagerhaus wird ein Warenlift mit fünf Tonnen Nutzlast eingebaut.
Das "Reifenhotel" wird eröffnet.
 
2000
Der Internetauftritt www.settelen.ch wird realisiert.
CSI-Auszeichnung von Toyota: Zum dritten Mal die Nr. 1 in der Schweiz.
 
2002
Ein Toyota-Schaulager wird eingerichtet.
 
2003
FIDI-Faim-Zertifizierung wird im ersten Anlauf mit 99%-Punkten erreicht.
Ausbau des Holzlagers zum Möbellager und Erschliessung mit Luft (Hubtisch).
 
2005
GUZ-Garagen-Umweltzeichen, Zertifizierung nach ISO 14024.
 
2006
Neugestaltung Ausstellungsraum nach Toyota-CI.
Die Firma feiert das 123-jährige Bestehen.
2010
Die Settelen Website wird überarbeitet.
Peter Settelen stirbt 79-jährig.
2011
Settelen geht im Facebook online.
2013
130 Jahre Settelen
Teilsanierung Klinker Belag im vorderen Hof.
2015
Übernahme der ISUZU Vertretung für die Region Basel.
2016
Übernahme FORD Lokalvertretung für Basel.
2017
Ankauf einer Betriebsliegenschaft in Allschwil.
Neugestaltung Toyota - Ausstellungsraum nach den neuen Richtlinien von Toyota.
Verlagerung eines Teils der Carflotte nach Allschwil.
Neuerstellung eines Ford - Ausstellungsraumes.


Historisches» HISTORISCHES
Firmengründer Julius Settelen
Historisches» HISTORISCHES
Von der Droschke zum Taxi
Historisches» HISTORISCHES
Der Hotelomnibus
Historisches» HISTORISCHES
Settelen im Ersten Weltkrieg
Historisches» HISTORISCHES
Settelen im 2. Weltkrieg




SETTELEN AG
TÜRKHEIMERSTRASSE 17
CH-4009 BASEL
TELEFON +41 (0)61 307 38 00
FAX +41 (0)61 307 38 99
E-MAIL info@settelen.ch